Warum. Die Frage nach dem Grund und der Intention. Die Frage nach dem Sinn.  In der Kradhalle im Kulturpark West fand Anfang April die Werkstattwoche Kunst des 3. Ausbildungsjahres statt. Eine Woche miteinander gestalten.

Unten stehende Eröffnungsrede der Studierenden zur Vernissage der Ausstellung von in der Woche entstandenen Arbeiten und die Bilder auf dieser Seite geben einen Einblick.

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

Vielleicht haben Sie sich gerade gefragt - Warum? Auch wir werden hier täglich mit dieser Frage konfrontiert. Die Frage nach dem Grund und der Intention. Die Frage nach dem Sinn.

In unserer Ausbildung hier am Staatsinstitut werden wir gelehrt zu hinterfragen, um später als Lehrer nichts unbedacht und ohne Hintergrund zu tun. Hinter allem steckt ein Gedanke. In der Kunst ist die Frage nach dem Grund für uns am schwersten zu beantworten, dabei ist sie hier auch für die Schüler am dringendsten: Denken Sie mal an die heutige moderne Kunst.Und ich weiß nicht wie es Ihnen geht, aber auch privat stellt man sich diese Frage doch sehr oft.

 

Wir, die Künstler des 3. Jahres des Staatsinstituts,  begaben sich in der ersten Aprilwoche auf die Suche nach Sinn und Unsinn der Kunst. Zu diesem Zweck wurde eine Halle gemietet, in der wir uns in angenehmer Atmosphäre ausbreiten konnten und tun und lassen durften, was wir wollten, sofern es im weitesten Sinne mit Gestaltung zu tun hatte. Eine Woche pinselten, druckten, klebten und spachtelten wir fleißig auf den heutigen Abend hin.

Wir sind besonders stolz auf all die unterschiedlichen Werke die wir Ihnen auf dieser "Vernissage" präsentieren dürfen, denn unterschiedlicher könnten sie wirklich nicht sein: Techniken von Schattenbildern über Enkaustik, Aquarell, Acryl und Holzbildhauerei wurden verwendet…

Auch die Themen mit denen sich die Einzelnen auseinandersetzten waren sehr breit gefasst: Manche entschieden sich für ein Thema, mit dem sie sich schon immer auseinandersetzen wollte oder experimentierten mit Techniken und gestalteten, was ihnen spontan in den Sinn kam. Sei es Massenproduktion, Freiheit, Lichtmalerei, Essverhalten, Kühe oder Farbflächen. Um nur eine kleine Auswahl aus der Bandbreite der verschiedenen Themengebiete zu nennen. Sie sehen, hier war alles möglich.

 Sicher fragen sie sich jetzt: Warum?

Ich empfehle Ihnen einfach einen Rundgang durch unsere Ausstellung zu wagen und unsere Werke auf sich wirken zu lassen. Die Fragen, vielleicht auch die Antworten, stellen und geben die Arbeiten.

Deshalb möchte ich Sie nun gar nicht länger aufhalten und wünsche Ihnen nun im Namen aller Künstler einen schönen Abend!

 

zur Vernissage ...

 

DSC07105
DSC07104
DSC07103
DSC07094
DSC07088
20170406113715
20170406113612
20170406113459-r118-03
20170406113449
20170406113436

Wir verwenden Cookies!

EU-Richtlinie zu Cookies: mehr erfahren ...

Ich akzeptiere!