Je stärker Alltag und Schule von digitaler Technik und einer Logik der Berechenbarkeit geprägt sind, umso wichtiger wird das Unterrichtsfach Kunst.

Hier gilt es neue Erfahrungen zu machen und veraltete Wahrnehmungs- und Denkmuster aufzubrechen.

 

IMG-20151019-WA0000

 

 

 

 

 

 

 

 

Zentrale Anliegen der Ausbildung am Staatsinstitut Augsburg im Fach Kunst sind das eigene kreative Gestalten, die Entwicklung einer fundierten Urteilsfähigkeit gegenüber Kunstwerken und das Kennenlernen und Erproben von vielfältigen Wegen der Vermittlung dieser beiden Aspekte im Kunstunterricht an Mittel- und Realschulen.

 Bereich Flächiges Gestalten

IMG8783
IMG9181
Dienstag-Tag-2-1
P1040403
ew
DSC09127
DSC09109
DSC01601
DSC01441
DSC04657

 

Ein breit gefächertes bildnerisches Studium führt die Studierenden zu einem eigenständigen künstlerischen Ausdruck. In den Gattungen Grafik, Farbe und Raum erlangen sie entsprechende Fähigkeiten der visuellen Darstellung, wobei verschiedene handwerkliche und bildtechnische Fertigkeiten entwickelt und erprobt werden.

Bereich Räumliches Gestalten

Dienstag-Tag-2-4
IMG3356
P1040380
P1040409
4
image7
P1000668
DSC07149---Kopie
DSC07149
DSC01569

 

Wesentliche Intentionen sind die Hinführung zu eigenständigen Gestaltungsideen und deren überzeugende bildnerische Verwirklichung. Hierzu bietet in besonderem Maße die Werkstattwoche im 3. Jahr Gelegenheit.

Bereich Spiel und Aktion

DSC01701
DSC01708
DSC01765
Jub50-Freitag-100-IMG0190
P7250095
P7250102
DSC05941
1004243

 

Im Fach Kunstgeschichte werden Grundlagen für die Fähigkeit zur Analyse und Interpretation von Kunstwerken vermittelt, differenzierte Wahrnehmung und Sensibilität für ästhetische Wirkungen weiterentwickelt. Diese Auseinandersetzung findet sowohl im Unterricht, als auch in Museums- und Ausstellungsbesuchen statt und wird auf Exkursionen vertieft.

 Bereich Ästhetische Reflexion, Kunstgeschichte und Werkanalyse

Tosk2014-96
Tosk2014-224
Tosk2014-237
Tosk2014-244
Tosk2014-324
Tosk2014-339
IMG-20151019-WA0000
P1010329
P1010100
P1010483

 

Der dritte Bereich ist die Kunstdidaktik. Unter Berücksichtigung aktueller Lehr- und Lernforschung werden kunstpädagogische Zielsetzungen und Fachmethoden erarbeitet, Unterrichtsmodelle entworfen und erprobt. Im Mittelpunkt steht dabei die Schulpraxis während der gesamten Ausbildungszeit, vor allem im 3. und 4. Ausbildungsjahr,  in welcher die Studierenden Unterrichtserfahrung an verschiedenen Schulen sammeln können.

So ist es unser Anliegen, die Studierenden bei ihren produktiven und rezeptiven Erfahrungen mit Materialien, Techniken, bildnerischen Vorgehensweisen und Gesetzmäßigkeiten individuell zu begleiten und zu unterstützen. Die dabei gewonnenen Erkenntnisse sollen zu kritisch-konstruktiven Auseinandersetzungen mit der Welt der Kunst, aber auch deren Vermittlungsmöglichkeiten führen, die dann in einer reflektierten und eigenständigen Unterrichtspraxis verantwortungsvoll umgesetzt werden.

 

 

Hier finden Sie Einblicke in unseren LehrplanLehrpläne der Schule

Beispiele aus unserem Unterricht am Staatsinstitut.

Wir verwenden Cookies!

EU-Richtlinie zu Cookies: mehr erfahren ...

Ich akzeptiere!