Expedition zu den Polen. „Wohin fährst du in den Sommerferien? Nach Polen? Hast du da Verwandtschaft?“  Allgemeine Verwunderung herrschte über unsere Reisepläne. Warum eigentlich? Es handelt sich ja nicht um eine Expedition in eisige, menschenleere Polargebiete, sondern um eine Fahrt in eines unserer europäischen Nachbarländer, also ähnlich spektakulär wie ein Urlaub in Frankreich oder in der Schweiz.  Wirklich? Irgendwie war noch keiner dort gewesen, den ich kenne.

Kulturelle Erfahrungen auf unserer Dresden Exkursion: Dresden ist ein Zentrum der Deutschen Romantik und übte schon immer mit seiner landschaftlich schönen Lage, seiner berühmten Architektur und seinen Kunstsammlungen auf Musiker, Dichter und Maler einen besonderen Reiz aus. So wurde diese Stadt in der Zeit der Romantik ein kultur- und geistesgeschichtlich bedeutsames Zentrum, in dem sich Künstler von Rang vom ausgehenden 18. bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts niederließen  oder zu den berühmten Gästen zählten. Auf den Spuren dieser Epoche begegnet man unter anderem Namen wie Caspar David Friedrich, Carl Gustav Carus, Philipp Otto Runge, Ludwig Tieck, Novalis, E. T. A. Hoffmann oder Robert Schumann.

...über den Ritt auf dem Blocksberg bis zum Tanz in den Mai. Maibräuche und ihre Wurzeln. Vor allem in ländlichen Regionen wird der erste Mai mit zahlreichen Bräuchen begrüßt: ...

Wildkräuter - der neue heimische Superfoodtrend!

 

Ein Gespenst geistert durchs Land: Die deutsche Kultur ist in Gefahr! Flüchtlingsströme, Islamisierung des Abendlandes, verschleierte Frauen in Fußgängerzonen, Unterwanderung der deutschen Werte. Und zuletzt Wahlergebnisse bei Landtagswahlen, bei denen eine Partei aus dem Stand 15-25% der Stimmen erhielt, die sehr offen mit diesen Ängsten jongliert und diese zu ihrem eigenen Vorteil nutzt. Seit meiner Kindheit erlebe ich es, dass Menschen mich nach meiner Herkunft fragen... 40 Kulturerbestätten...

Wir verwenden Cookies!

EU-Richtlinie zu Cookies: mehr erfahren ...

Ich akzeptiere!